Welcome to the Weltwunder: Fressen und gefressen werden im weiten Wattenmeer

„So schön wie das Mündungsdelta des Orinoco“, das hat mal jemand über die amphibische Landschaft zwischen Nordseeküste und Ostfriesischen Inseln geschrieben. 10.000 Quadratkilometer ist es groß, dieses weltweit einzigartige Gebilde, das sich entlang der niederländischen und deutschen Küste bis nach Dänemark zieht. 2009 ist es von der UNESCO zum Weltnaturerbe der Menschheit ernannt worden: das Wattenmeer. Das Watt ist jener Teil des Wattenmeeres, der im Wechsel der Gezeiten regelmäßig überflutet wird und wieder trockenfällt. Das Watt nimmt zwei Drittel des gesamten Wattenmeeres ein. „Welcome to the Weltwunder: Fressen und gefressen werden im weiten Wattenmeer“ weiterlesen

Naturspektakel: Der ostatlantische Vogelzug macht Halt am Wattenmeer

12 Millionen Vögel fliegen jedes Jahr zum Wattenmeer. Hier brüten und hier rasten sie und machen vor allen Dingen eins: fressen. In der amphibischen Landschaft an den Küsten der Niederlande, Deutschlands und Dänemarks finden sie ein wahres Paradies um „Naturspektakel: Der ostatlantische Vogelzug macht Halt am Wattenmeer“ weiterlesen

Herrin der Ringe: Wissenschaft und Wildnis auf Langeoog

Dass Vögel ziehen ist eine noch recht junge Erkenntnis. 1822 fand man einen Storch mit einem Pfeil im Hals – zur großen Überraschung stammte dieser Pfeil aus dem fernen Afrika. Der erste Zugvogel war entdeckt und „Herrin der Ringe: Wissenschaft und Wildnis auf Langeoog“ weiterlesen

So fern und doch so nah: Pilsum punktet mit Spektiven

Sie waren mit bloßem Auge nicht zu erkennen, doch mit 60facher Vergrößerung ließen sich diese spektakulären Gäste gut beobachten. Mächtige Seeadler machten letzte Woche Fresspause im niedersächsischen Wattenmeer. Ein Vergnügen für jedermann, denn „So fern und doch so nah: Pilsum punktet mit Spektiven“ weiterlesen

Alle Vögel sind schon da: In der Sammlung von Berumerfehn

Eine der größten Vogelsammlungen Niedersachsens befindet sich an einem Ort, wo man sie nie vermuten würde: am Rande des Hochmoores Ewiges Meer, in der kleinen Ortschaft Berumerfehn. Genauer: in einem ehemaligen Schulgebäude, das „Alle Vögel sind schon da: In der Sammlung von Berumerfehn“ weiterlesen