Im Zweifelsfall tödlich: Trügerisches Wattenmeer

„Ich stehe hier auf einer Plat und muß ertrinken.“ Mit diesen wenigen Worten wurde er unsterblich. Tjark Evers aus Baltrum ist nur 21 Jahre alt geworden. Doch seine überaus bewegenden Zeilen, die er im Angesicht des nahenden Todes seiner Familie auf der heimatlichen Insel zum Abschied schrieb, währten weit über sein kurzes Leben hinaus. Sie rühren die Menschen bis heute. Wie gefährlich Nebel und schlechte Sicht im Wattenmeer werden können, davon zeugt sein unbarmherziges Schicksal, eine der tragischsten Geschichten Ostfrieslands, die historisch überliefert ist. Sie passierte vor gut 150 Jahren, am vierten Advent des Jahres 1866, direkt vor der Insel Baltrum. „Im Zweifelsfall tödlich: Trügerisches Wattenmeer“ weiterlesen

Mond: Einfach ein unglaublich anziehender Erdtrabant

Nirgendwo kann man den Kräften des Kosmos so nahe kommen wie am Wattenmeer. Gewaltige Wassermengen werden hier ständig in Bewegung gesetzt im ewigen Wechsel zwischen Ebbe und Flut. Verantwortlich für das von der UNESCO zum Weltnaturerbe geadelte Naturspektakel in Ostfriesland und entlang einer insgesamt 400 Kilometer langen Küstenlinie ist unser Erdtraband: der Mond. „Mond: Einfach ein unglaublich anziehender Erdtrabant“ weiterlesen

Angriff aus dem Wattenmeer

Ostfrieslands Küste ist Schauplatz einer der ersten und besten Spionagethriller der Literaturgeschichte: „Das Rätsel der Sandbank“. Nicht weniger als die Invasion Englands sollte von dem dünn besiedelten und von vielen Wasserläufen durchzogenen Landstrich erfolgen. Der Roman, 1903 vom irischen Schriftsteller Erskine Childers verfasst, war so wirklichkeitsnah, dass sich die britische Regierung einst veranlasst sah, ihre Truppenstärke an den offensichtlich nicht gut geschützten Küstenabschnitten Englands erheblich auszubauen. „Angriff aus dem Wattenmeer“ weiterlesen