Maritimes Emden: Weihnachten in der Walfängerstadt

Mit Emden präsentiert sich eine weitere große Seefahrtsstadt im maritimen Lichterglanz. Im Hafen am Rathausdelft leuchtet es weit und weihnachtlich von allen Schiffen. Von hier starteten einst die ersten Walfänger auf große Fahrt nach Grönland. Alfred Schmidt, Experte für den historischen Walfang, hat die Archive durchforstet und weiß noch viel mehr über Emden und die blutige Jagd zu berichten: „Maritimes Emden: Weihnachten in der Walfängerstadt“ weiterlesen

„Söhne des Nordens“ on tour: Ostfrieslands beste Boygroup

Sie sind wieder unterwegs: Kreuz und quer durch Ostfriesland geht die winterliche Konzertreise der Band, machen die „Söhne des Nordens“ wieder Stopp in den Kirchen der Region. Hinter manch altehrwürdiger Backsteinmauer erklingt dann der ganz besondere Sound der vier Vollblutmusiker: Rhythm and Blues, Liedermacherklänge und im besten Sinne Heimatlieder. Doch wer ein klassisches Weihnachtskonzert erwartet, der ist bei der aktuellen Tour „Auf zu neuen Ufern“ an der falschen Stelle. „„Söhne des Nordens“ on tour: Ostfrieslands beste Boygroup“ weiterlesen

Ihr persönlicher Apfelbaum, zu Weihnachten frisch veredelt

Warum nicht mal einen Apfelbaum zu Weihnachten verschenken? Eine ganz seltene, alte Sorte? Beim Ökowerk Emden ist das möglich. Persönlicher kann ein Geschenk kaum sein. Und nachhaltiger auch nicht. Schließlich hält das grüne Präsent bei guter Pflege dann einige Jahrzehnte. Die Experten vom „Pomarium Frisiae“ helfen gerne bei der Auswahl und beraten individuell, schließlich sollen Standort, Größe und Preis auch stimmen. „Ihr persönlicher Apfelbaum, zu Weihnachten frisch veredelt“ weiterlesen

Pomarium Frisiae: Ostfrieslands großes Paradies der Früchte

Ohne den Apfel kein Sündenfall und ohne den Sündenfall kein Advent. So ist es denn auch nur folgerichtig, dass Ostfriesland Reloaded den 1. Advent heute der sündigen Frucht widmet, dem Apfel. Welch besseren Ort kann es dafür geben als das „Pomarium Frisiae“ im Ökowerk Emden? Erst vor fünf Jahren, im September 2012, wurde der erste Apfelbaum im friesischen Obstgarten gepflanzt, ein Jahr später war die offizielle Eröffnung. Heute ist die Einrichtung auf dem idyllischen Gelände direkt hinter dem Deich ein weithin bekanntes Kompetenzzentrum in Sachen Obst.

Den alten Obstsorten gilt die ganze Leidenschaft von Detlef Stang. Der Geschäftsführer des Ökowerk Emdens ist eine der zentralen Figuren des engagierten Umweltprojekts, dem Ostfriesland einer der bundesweit größten und vielfältigsten Obstsammlungen zu verdanken hat. „Pomarium Frisiae: Ostfrieslands großes Paradies der Früchte“ weiterlesen

Das große Apfelfest: Köstliche Buchtipps zu Weihnachten

Wer wie Luther vor dem Weltuntergang noch schnell sein Apfelbäumchen pflanzen möchte, der sollte sich auf jeden Fall zu Weihnachten ein Bestimmungsbuch für Äpfel wünschen: „Norddeutschlands Apfelsorten“ ist der Klassiker unter den Nachschlagewerken mit regionalem Einschlag, 2016 herausgegeben vom Ökowerk Emden. „Dat Appel-Bookje – Äpfel in Ostfriesland“, ganz neu im September erschienen, führt Einsteiger am Beispiel von 24 typisch ostfriesischen Apfelsorten unterhaltend in die Thematik ein. „Das große Apfelfest: Köstliche Buchtipps zu Weihnachten“ weiterlesen

Tödlicher Walfang im kalten Eismeer

„Fall Fall! Öwerall !“ Das war der Zauberruf der Grönlandfahrer, ihr Fang- und Warnruf gleichzeitig: „Er schlug kräftiger ins Blut als Donnerschlag und Feuerhorn.“ Wo auch immer sich die Besatzungsmitglieder während des Ausrufes auf dem Walfangschiff befanden – beim Essen, beim Gottesdienst oder in der Koje – stürzten sie sich sofort in die Schaluppen, die Fangboote. „Tödlicher Walfang im kalten Eismeer“ weiterlesen

Den Seehund im Visier: „Die seltsamste Jagd in Europa“

Täuschend echt sieht er aus, dieser Seehundskopf aus Holz. Wenn er auf dem Wasser schwimmt, ist er kaum noch zu unterscheiden von den lebenden Robben. Und schon war auch eine gefangen im Netz, das durch viele solcher geschnitzten Köpfe über Wasser gehalten wurde. Eine tödliche Falle für die neugierigen, aber auch scheuen Seehunde, die so ohne Argwohn angelockt wurden. Denn einmal im Maschenwerk verheddert, war „Den Seehund im Visier: „Die seltsamste Jagd in Europa““ weiterlesen

David Fabricius: Lange im Schatten, jetzt ein leuchtender Stern am Astronomenhimmel

Noch heute erzählt man sich in seiner Heimat die Geschichte vom berühmten Gelehrten und Pastor, der mit den Größten seiner Zeit korrespondierte, spektakuläre Entdeckungen am Himmel machte und schließlich mit einem Torfspaten von einem Gemeindemitglied erschlagen wurde. Den hatte er in öffentlicher Predigt zuvor des Diebstahls einer Gans verdächtigt und damit anscheinend gehörig in Wallung gebracht. David Fabricius hätte es eigentlich besser wissen müssen. „David Fabricius: Lange im Schatten, jetzt ein leuchtender Stern am Astronomenhimmel“ weiterlesen

Horizontal: Entdeckungstour auf dem Ems-Jade-Kanal

Ostfriesland ist eigentlich wie Venedig. Überall sind Kanäle und Tiefs, ein Netz aus Wasserstraßen überzieht die Ebene. Das ganze Land ist schiffbar. Dafür sorgt vor allen Dingen der Ems-Jade-Kanal, der wie eine Hauptschlagader das Land von West nach Ost durchquert und die großen Hafenstädte Emden und Wilhelmshaven verbindet. Ohne ihn stünde das Land auch komplett unter Wasser. Er sorgt für die Entwässerung und macht das dauerhafte Bewohnen großer Teile der Halbinsel erst möglich. „Horizontal: Entdeckungstour auf dem Ems-Jade-Kanal“ weiterlesen