Spieglein, Spieglein an der Wand …

… und definitiv auch die Schönste im ganzen Land war die Schlossanlage von Berum. Sie gehörte mit ihrer prächtigen barocken Innenausstattung zu den repräsentativsten Residenzen, die Ostfriesland im 18. Jahrhundert zu bieten hatte. Das war das Verdienst von „Spieglein, Spieglein an der Wand …“ weiterlesen

Aus der Mitte entspringt ein Baum

Das erlebt man auch selten: die Versteigerung eines ganzen Schlosses. Für das Prachtstück von Berum fand Friedrich der Große einfach keinen Käufer. So versteigerte der neue Herrscher von Ostfriesland am 19. August 1765 sämtliches Inventar, von „Aus der Mitte entspringt ein Baum“ weiterlesen

Gar grausam war des Grafen Tod

Es fing ganz friedlich an, doch sollte tödlich enden: Am 15. April 1628 war die Burg Berum Schauplatz eines der tragischsten Ereignisse, das in der Geschichte Ostfrieslands überliefert ist. Der junge Graf von Ostfriesland, Rudolf Christian, noch nicht ganz drei Jahre in Amt und Würden, war „Gar grausam war des Grafen Tod“ weiterlesen

Schloss Berum: Experten lösen das Rätsel um die alte Residenz

schloss-berum-1700

Viele Bilder gibt es nicht mehr vom originalen Schloss Berum. Genaugenommen: Keines. Das Wenige ist verschwunden und auch bei dem hier oben handelt es sich um eine Rekonstruktion der einst prächtigen Residenz am Rande von Hage. So war die Wissenschaft bisher auf schriftliche Quellen angewiesen, um „Schloss Berum: Experten lösen das Rätsel um die alte Residenz“ weiterlesen

Kapuzinergruft Ostfrieslands: Das Mausoleum der Cirksena

In einer Gruft waren sie tatsächlich alle mal begraben, die Herrscher von Ostfriesland. Doch die stand ständig unter Wasser und bevor alles endgültig vermoderte baute man den Regenten von einst ein prachtvolles Mausoleum in Aurich. Dort, in einem „Kapuzinergruft Ostfrieslands: Das Mausoleum der Cirksena“ weiterlesen

Der schöne Schein des alten Adels oder Aurich leuchtet

 

 

Illuminationen sind nicht eine Erfindung unserer Zeit. Wenn Tido Graf zu Inn- und Knyphausen heute zur Illumina in seinen Schlosspark nach Lütetsburg lädt, dann setzt er im modernen Gewand eines Open-Air-Events auf alte Traditionen höfischer Kultur. Denn der Adel tauchte zu besonderen Anlässen „Der schöne Schein des alten Adels oder Aurich leuchtet“ weiterlesen