Familienfest im Wattenmeer: Schwestern oder die Inseln der Nordsee

Sie haben definitiv Charakter, diese sandigen Schwestern: von Borkum vor den Niederlanden bis Sylt im Norden an der dänischen Grenze erstrecken sie sich wie Perlen auf der Schnur. Deff Westerkamp hat zehn von ihnen in seinem gerade erschienenen Bildband ein fotografisches Denkmal gesetzt: Seine „Panoramafotos der Nordseeinseln“ sind atemberaubend schöne Naturfotografien eines Mannes, der selbst Insulaner und auf Langeoog Zuhause, sich so intensiv wie kaum ein anderer mit den vielen kleinen Paradiesen, ihren Traumständen und weiten Dünenlandschaften auseinandergesetzt hat.

In Herkunft und Prägung verwandt und ähnlich, hat jede einzelne ihre Eigenart, sei „in ihrem Wesen so spezifisch, daß Insulaner und Gäste vor allem IHRE Insel lieben“, so Westerkamp. Zum Verlieben schön sind sie alle in diesem Buch: die eigene Lieblingsinsel, wie auch die vielen anderen, die sich im superbreiten Querformat von 15 auf 45 Zentimetern entfalten, besonders großartig weil großformatig auf den Doppelseiten des Bandes. Menschenleer zumeist, paradiesisch. So auch Norderney, wie etwa auf dem herrlichen Dünenpanorama zu sehen, das diesen Beitrag oben ziert.. Denn die vor allem als Partyinsel bekannte „Schwester“ glänzt bei Deff Westerkamp als wilde Naturschönheit.

Freuen Sie sich auf eine letzte Ausgabe von Ostfriesland Reloaded in 2022. Viel Spaß beim Lesen heißt es sonst ja immer an dieser Stelle. Doch dieses „Schwestern“-Spezial ist vor allen Dingen ein Fest für die Augen.

Ostfriesland Reloaded wünscht seinen vielen Fans ein friedliches Weihnachten.

Bis im nächsten Jahr!

Kommentar verfassen